Zum Inhalt springen
Home » Dokumentation » Diodenlaser – Einführung

Diodenlaser – Einführung

Hier ist meine kleine Anleitung zur Verwendung von Diodenlasern. In den letzten Monaten war ich in verschiedenen Communities aktiv, die sich mit Diodenlasern beschäftigten, und ich habe bemerkt, dass fast täglich viele ähnliche Fragen von Anfängern gestellt wurden. Da es einfacher ist, sie einmal zu beantworten und einen Link zu diesen Informationen bereitzustellen, habe ich diese Seiten erstellt. Außerdem schaue ich mir wenig YouTube-Videos mit Erklärungen an, weil ich bei vielen Gelegenheiten (z. B.wenn ich versuche, die Kids ins Bett zu kriegen) den Ton nicht einschalten kann. Lesen ist dann leiser und es geht besser in der eigenen Geschwindigkeit. Dieser Leitfaden besteht aus verschiedenen Unterabschnitten, die sich jeweils mit einem anderen Aspekt des Systems befassen.

Wer hier die gesuchten Antworten noch nicht findet, kann gerne in der offiziellen Facebook-Gruppe für Sculpfun Laser vorbeischauen. Es gibt dort eine sehr aktive Community, die bei kleinen Problemen oder auch Spezialfragen immer weiterhilft.

Input willkommen!

Diese Seite ist noch in Arbeit, und ich möchte sie ständig verbessern. Wenn du etwas hinzuzufügen hast, falsche Informationen, Fehler oder ähnliches gefunden hast, lass es mich bitte wissen! Ich kann hier auch deine Texte aufnehmen, wenn sie in den Kontext passen. Schreib mir einfach eine E-Mail oder einen Kommentar auf der jeweiligen Seite. Danke!

(Wir beginnen mit einigen Sicherheitsaspekten)

Ein Gedanke zu „Diodenlaser – Einführung“

  1. Hallo Melwin
    Vielen Dank für die die informative ausführliche Info, ja auch ich werde in absehbarer Zeit einen Sculpfun S9 bekommen den ich von anfangan mit Endschalter bestücken sowie einem Air Assist ausrüsten werde den ich allerdings analog betreibe. Eine Düse aus Messing habe ich mir nach einem Vorschlag aus dem Netz begonnen anzufertigen. Auch den Kompressor sowie 8mm Siliconschlauch habe mir besorgt. Ein Gehäuse nach Vorbild von Gipfelholz aus YouTube werde ich mir anfertigen.
    MfG. Erwin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.