Zum Inhalt springen
Home » Dokumentation » Schnellstart & Überblick

Schnellstart & Überblick

Diese Seite gibt einen schnellen Überblick über alle wichtigen Themen, um mit dem Lasern anzufangen. Zu den meisten Themen habe ich inzwischen vertiefende Seiten erstellt, auf denen Detailinformationen stehen. Im Anschluss empfehle ich das kurze Tutorial oder direkt die Grundlagen für Anfänger-Kapitel.

Wichtiges in Kürze

  • Aufbau
    • Beim Aufbau darauf achten, dass die Mechanik richtig eingestellt ist. Das ist ab Werk oft nicht der Fall bzw. auch gar nicht möglich.
    • Eine Anleitung dazu befindet sich hier: Mechanische Einstellungen
    • Besonders oft sind die kleinen Zahnräder auf der Motor-Achse nicht richtig befestigt, die kleinen Madenschrauben sollte man auf jeden Fall prüfen.
    • Wenn die Motoren angeschlossen sind, bewege den Schlitten und Laserkopf nur noch vorsichtig und langsam hin und her. Die Motoren sind auch Generatoren und produzieren Strom, wenn sie von Hand gedreht werden. Wenn der Strom zu hoch wird, wird das Mainboard zerstört!
  • Sicherheit
    • Der kleine Schutz unten am Laser ist nur wirklich rudimentär geeignet, um Strahlen abzufangen. Zusätzlich ist die Brille auch nicht besonders hochwertig. Also: geeignete / zertifizierte Schutzbrille kaufen! Weitere Infos auch hier.
    • Den Laser NIE unbeaufsichtigt lassen! Ich lese täglich Berichte von abgebrannten Lasern! Die Gefahr besteht immer!
    • Da viele giftige Gase entstehen (die entstehen immer, egal, was gelasert wird!), sollte man sich um eine gute Belüftung kümmern. Falls das Gerät in Wohnräumen genutzt wird, kommt man um ein Gehäuse mit Absaugung nach draußen nicht herum!
  • Software
    • Man benötigt in der Regel einen Treiber, damit der Laser erkannt wird (CH340).
    • LaserGRBL ist eine gute und freie Software, mit der man anfangen kann. Weitaus mächtiger ist LightBurn, der Großteil der Nutzer benutzt es und man bekommt hier am einfachsten Hilfe bei Problemen. Das Tool kostet ca. 60€ (Die Lizenz gilt lebenslang, allerdings gibt es ohne jährliche Erneuerung keine Updates mehr. Man kann die Software mit einer Lizenz auf zwei Rechnern installieren). Man benötigt die Gcode-Version von LightBurn.
    • Weitere Informationen unter Einrichten der Software.
  • Einstellungen
    • Es gibt eine Reihe von allgemeinen Einstellungen, die man einstellen sollte. Diese befinden sich auch auf der Seite Einrichten der Software.
    • Allgemeine Einstellungen für jedes Material gibt es nicht! Man muss es für jedes Material, jeden Laser und jeden Geschmack selbst herausfinden, was am besten funktioniert. Hier sind noch ein paar Tipps dazu: Einstellungs-Guide.
  • Ausrichten der Werkstücke
    • Ein am Anfang oft schwieriges Thema, da man sich erst einmal mit den Gegebenheiten eines Lasers vertraut machen muss. Ein Artikel dazu habe ich hier: Koordinatensysteme.
    • Der Laser weiß nicht automatisch, an welcher Stelle er sich befindet.
    • Die Position beim Starten ist seine Null-Position.
    • Man kann automatisches Referenzieren nachrüsten (Hardware), damit wird die Positionierung vereinfacht.
    • Es gibt eine Reihe von Tipps und Tricks, wie man sich die Ausrichtung vereinfachen kann. Jeder muss das nach seinen Vorlieben anpassen. Ein paar Hinweise finden sich im Artikel über Koordinatensysteme.
  • Hardware-Erweiterungen
    • Man kann den Laser durch eine Reihe von sinnvollen und nicht ganz so notwendigen Upgrades aufrüsten. Eine Liste von Themen findet sich hier: Hardware-Extras
    • Besonders interessant sind dabei zwei Themen: Air Assist und Endschalter. Ein Air Assist bläst mit einer Düse Luft mit hohem Druck auf den Laser-Punkt, sodass Dreckpartikel und Rauch entfernt werden. Dadurch entsteht ein sauberer Schnitt und der Laser kann besser in das Material eindringen. Man benötigt weniger Durchgänge zum Schneiden. Die Endschalter helfen beim automatischen Positionieren.
    • Rotationswalze: Damit kann man runde Objekte bearbeiten. Wenn man sein Repertoire erweitert, wird man über kurz oder lang auch dieses Upgrade machen wollen.
  • Weitere Informationen & Links
    • Auf der Seite Media & Links habe ich eine ganze Reihe von weiteren YouTube-Channels, Foren und Webseiten mit Laser-Inhalten gesammelt.

Wartung

Die folgenden Punkte sollten regelmäßig geprüft werden.

  • Mechanik
    • Die Mechanik sollte regelmäßig geprüft werden, ob sich Spiel in den Achsen eingestellt hat und ob die Räder starken Abrieb erzeugen. Das deutet auf falsch eingestellte Mechanik hin. Gegebenenfalls den Hinweisen aus der Anleitung folgen.
  • Reinigung der Linse
    • Dies ist einer der wichtigsten Punkte, die man beachten sollte. Wenn man keinen perfekt abgestimmten Air Assist benutzt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich mit der Zeit Dreckpartikel auf der Linse sammeln. Das ist eine große Gefahr für den Laser! Wenn sich der Dreck auf der Linse durch den Laserstrahl erhitzt, wird die Linse blind oder springt sogar! Das ist die häufigste Ursache für defekte Laser und nachlassende Laserleistung. Lieber einmal öfter kontrollieren als einmal zu wenig. Je nach Benutzung kann sich das Intervall unterscheiden, aber bei häufiger Nutzung sollte das alle paar Betriebsstunden erfolgen. Die Reinigung kann mit einem Wattestäbchen und Reinigungsmitteln wie Alkohol, Isopropanol oder gezielt dafür vorgesehenen Optik-Reinigungsmitteln erfolgen. Hier sind dazu noch ein paar weitere Details beschrieben.